Nationale Klimaschutzinitiative

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicher- heit – Projektträger Jülich



Zuwendungen aus dem Energie- und Klimafonds für die einzelnen
Ortsgemeinden. Zu den Infos.

Übersicht Ortsgemeinden

Nachrichten und Hinweise

Lokalnachrichten






Die aktuellsten Nachrichten und
Hinweise aus der Ortsgemeinde Lustadt

 

Einbau hocheffizienter LED-Beleuchtung in der Grundschule Lustadt

  Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumwelt-
  ministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der
  Treibgasemissionen leisten, Ihre Programme und Projekte decken ein breites
  Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strate-
  gien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese
  Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer
  Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen
  und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen und Bildungseinrichtungen.

  Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit,
  Projektträger Jülich (Forschungszentrum Jülich GmbH), hat der Verbandsge-
  meinde Lingenfeld eine Zuwendung aus der Nationalen Klimaschutzinitia-
  tive, Förderkennzeichen 03K06098, im Haushaltsjahr 2017 für das Vorhaben:

  KSI: Einbau hocheffizienter LED-Beleuchtung in der Grundschule
  Lustadt bewilligt.


  Die nicht rückzahlbare Zuwendung in Höhe von 40 % der zuwendungsfähigen
  Ausgaben, höchstens jedoch 16.548,00 €, wird als Projektförderung bewilligt.
  Der Zuwendungsbescheid gilt für den Zeitraum vom 01.07.2017 bis 30.06.2018.
  Aufgrund der Umstellung der Zimmerbeleuchtung auf die neue LED-Technik wird
  mit einer CO2  - Einsparung gesamt über die Lebensdauer in Höhe von 234
  Tonnen gerechnet.

  Weiter errechnet sich eine jährliche Stromeinsparung von ca. 85 % des bisherigen
  Stromverbrauches der umzurüstenden Leuchten.
  Zurzeit wird das Leistungsverzeichnis erstellt.


Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED

  Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit,
  Projektträger Jülich (Forschungszentrum Jülich GmbH), hat der Ortsgemeinde
  Lustadt eine Zuwendung aus der Nationalen Klimaschutzinitiative, Förderkenn-
  zeichen 03K03346, im Haushaltsjahr 2016 für das Vorhaben:

  KSI: Klimaschutz bei der LED-Außen- und Straßenbeleuchtung in der  
  Ortsgemeinde Lustadt


  bewilligt.

  Die nicht rückzahlbare Zuwendung in Höhe von 25 % der zuwendungsfähigen  
  Ausgaben, höchstens jedoch 9.923,00 €, wird als Projektförderung bewilligt.
  Der Zuwendungsbescheid gilt für den Zeitraum vom 01.07.2016 bis 30.06.2017.
  Aufgrund der Umstellung der Straßenbeleuchtung auf die neue LED-Technik wird  
  mit einer CO2-Einsparung gesamt über die Lebensdauer in Höhe von 585 Tonnen
  gerechnet.

  Weiter errechnet sich eine jährliche Stromeinsparung von ca. 80 % des bisher-
  igen Stromverbrauches der umzurüstenden Leuchten.

  Der Auftrag wurde an die Pfalzwerke Netz AG vergeben.
  Die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED ist erfolgt.


Nationale Klimaschutzinitiative

  Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumwelt-
  ministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der
  Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein
  breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfrist-
  iger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaß-
  nahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutz-
  initiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei.
  Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen,
  Kommunen oder Bildungseinrichtungen."



Pfarrei Hl. Hildegard von Bingen

Mit den Gemeinden St. Johannes/St. Laurentius Lustadt, St. Michael Weingarten, St. Bartholomäus Zeiskam, St. Nikolaus Bellheim, St. Georg Knittelsheim, St. Martin Ottersheim

So erreichen Sie uns: Kath. Pfarramt Hl. Hildegard von Bingen, Hintere Straße 1, 76756 Bellheim, Tel. 07272/973050, Fax 07272/9730519, pfarramt.bellheim@bistum-speyer.de

Öffnungszeiten: Mo. und Fr., 09.00 - 12.00 Uhr, Mi., 09.30 - 12.00 Uhr, Di. und Do., 15.00 - 17.00 Uhr

Sprechstunde in Ottersheim mittwochs von 08.00 - 08.45 in der Sakristei

Kontaktadressen:

Pfr. Thomas Buchert: thomas.buchert@bistum-speyer.de

Kpl. Sebastian Bieberich: sebastian.bieberich@bistum-speyer.de

Diak. Hanspeter Imhoff: hanspeter.imhoff@bistum-speyer.de

PR. Martin Fischer: martin.fischer@bistum-speyer.de

Seelsorglicher Notdienst der Pfarreien Bellheim, Germersheim, Rülzheim: 0176/66024810

Gottesdienstordnung vom 12.01.- 21.01.2018

Freitag, 12.01.2018

Ottersheim 17.00 Uhr Rosenkranzgebet

Bellheim 18.30 Uhr hl. Messe

Weingarten 18.30 Uhr hl. Messe

Samstag, 13.01.2018

Lustadt - Besuch der Sternsinger

Bellheim 16.30 Uhr Gottesdienst im Haus Edelberg

18.30 Uhr Vorabendmesse

Zeiskam 18.00 Uhr Rosenkranzgebet

18.30 Uhr Vorabendmesse

Sonntag, 14.01.2018

Knittelsheim 09.00 Uhr Amt

Ottersheim 09.30 Uhr Amt

Oberdorf 10.30 Uhr Amt

Bellheim 18.30 Uhr Abendmesse des Dekanats (Pfr. Henrich)

Kollekte: Renovierung der Kirche

Dienstag, 16.01.2018

Ottersheim 17.00 Uhr Rosenkranzgebet

Bellheim 18.30 Uhr hl. Messe

Oberdorf 18.30 Uhr hl. Messe

Mittwoch, 17.01.2018

Ottersheim 09.00 Uhr hl. Messe

17.00 Uhr Rosenkranzgebet

Weingarten 09.00 Uhr hl. Messe

16.30 Uhr Wortgottesdienst der Erstkommunionkinder

Lustadt 15.00 Uhr Seniorennachmittag im HdK

Bellheim 18.00 Uhr Anbetung

Donnerstag, 18.01.2018

Weingarten 16.30 Uhr Wortgottesdienst der Erstkommunionkinder

Ottersheim 17.00 Uhr Anbetung

Bellheim 18.00 Uhr Rosenkranzgebet

Knittelsheim 18.30 Uhr hl. Messe

Freitag, 19.01.2018

Ottersheim 17.00 Uhr Rosenkranzgebet

Zeiskam 18.30 Uhr hl. Messe für unserer Verstorbenen

Bellheim 18.30 Uhr hl. Messe

Samstag, 20.01.2018

Bellheim 18.30 Uhr Vorabendmesse

Oberdorf 18.00 Uhr Rosenkranzgebet

18.3 0Uhr Vorabendmesse

Sonntag, 21.01.2018

Knittelsheim 09.00 Uhr Amt

Ottersheim 09.30 Uhr Amt

Weingarten 10.30 Uhr Amt f. Emma Baader, best. von der kfd, Amt f. Karl und Hildegard Schreiner (Jgd)

Bellheim 18.30 Uhr Abendmesse des Dekanats (Pfr. Henrich)

Kollekte: Aufgaben der Ortskirche

Nachrichten aus unserer Pfarrei

Erstkommunion

Die Erstkommunionkinder sind eingeladen zum Wortgottesdienst am Mittwoch, 17.01. bzw. Donnerstag, 20.01.2018 in der kath. Kirche in Weingarten um 16.30 Uhr.

Seniorennachmittag im Haus der Kirche

Alle Senioren sind herzlich eingeladen zum Seniorennachmittag am Mittwoch, den 17.01.2018 um 15.00 Uhr im Haus der Kirche.





 
Kontaktadressen
        Verbandsgemeindeverwaltung
        Verbandsgemeindewerke
        Zweckverband Wasserversorgung
        Hauptstraße 60

        D - 67360 Lingenfeld     GoogleMaps
        Telefon: 0 63 44 / 509 - 0
        Telefax: 0 63 44 / 509 - 199
        E-Mail-Adressen:


        e-mail_Adressen1
        e-mail_Adressen2
        e-mail_Adressen3

        • Organigramm der Verwaltung

        • Verzeichnis der Bediensteten

        Öffnungszeiten
        montags und dienstags
        08:00 bis 12:00 Uhr und
        14:00 bis 16:00 Uhr

        mittwochs (Dienstleistungstag)
        08:00 bis 12:30 Uhr und
        14:00 bis 18:00 Uhr

        donnerstags
        08:00 bis 12:00 Uhr
        nachmittags geschlossen

        freitags (Dienstleistungsmittag)
        08:00 bis 13:00 Uhr
        Wetteraussichten für Lingenfeld
        SWR - Regionalnachrichten

        swr_logo

        Metropolregion Rhein-Neckar

        MRN_Logo

        Anfahrt VG Lingenfeld