Nationale Klimaschutzinitiative

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit – Projektträger Jülich



Zuwendungen aus dem Energie- und Klimafonds für die einzelnen
Ortsgemeinden. Zu den Infos.

Übersicht Ortsgemeinden

Nachrichten und Hinweise

Lokalnachrichten




Die aktuellsten Nachrichten und Hinweise
aus der Ortsgemeinde Schwegenheim

 

Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED

  Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit,
  Projektträger Jülich, hat der Ortsgemeinde Schwegenheim eine Zuwendung
  aus dem Energie- und Klimafonds, Einzelplan 60, Kapitel 6092, Titel 68605,  
  Förderkennzeichen 03KS3062, im Haushaltsjahr 2012 für das Vorhaben

  KSI: Klimaschutztechnologien bei der Stromnutzung der Gemeinde
  Schwegenheim für den Bereich Straßenbeleuchtung
bewilligt.
 
  Die nicht rückzahlbare Zuwendung in Höhe von 25% der zuwendungsfähigen
  Ausgaben, höchstens jedoch 68.446,00 €, erfolgt als Projektförderung.
  Der Zuwendungsbescheid gilt für den Zeitraum 01.07.2012 bis 30.06.2013.
  Aufgrund der Umstellung der Straßenbeleuchtung auf die neue LED-Technik
  wird mit einer CO 2-Einsparung gesamt über die Laufzeit in Höhe von 1.674,49
  Tonnen gerechnet. Weiter rechnet die Ortsgemeinde mit einer Stromeinsparung
  in Höhe von 78 %. Die Ortsgemeinde hat zwischenzeitlich nach erfolgter Aus- 
  schreibung den Auftrag für die Umstellung an den preisgünstigsten Bieter, die
  Pfalzwerke AG, erteilt.
  Der Auftrag wurde mittlerweile an die Pfalzwerke Netz AG vergeben.
  Die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED ist erfolgt.




Umstellung der Hallenbeleuchtug auf LED / Sporthalle Schwegenheim

  Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Pro-  
  jektträger Jülich (Forschungszentrum Jülich GmbH), hat der Ortsgemeinde 
  Schwegenheim eine Zuwendung aus dem Energie- und Klimafonds, Einzel-
  plan 60, Kapitel 6092, Titel 68605, Förderkennzeichen  03KS5305, im Haus-
  haltsjahr 2013 für das Vorhaben:

  KSI: Sanierung der Hallenbeleuchtung der Sporthalle
bewilligt.

  Die nicht rückzahlbare Zuwendung in Höhe von 40 % der zuwendungsfähigen
  Ausgaben, höchstens jedoch 25.448,00 €, wird als Projektförderung bewilligt.
  Der Zuwendungsbescheid gilt für den Zeitraum vom 01.07.2013 bis 30.06.2014.
  Aufgrund der Umstellung der Hallenbeleuchtung auf die neue LED-Technik wird
  mit einer CO2  - Einsparung gesamt über die Lebensdauer in Höhe von 397  
  Tonnen gerechnet. Weiter errechnet sich eine jährliche Stromeinsparung von
  ca. 81 % des bisherigen Stromverbrauches der umzurüstenden Leuchten.

  Der Auftrag wurde mittlerweile an die Pfalzwerke Netz AG vergeben.
  Die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED ist erfolgt.



Fachdienste

Anonyme Alkoholiker

Kontakt- u. Info-Telefon: 0621/ 19295, täglich von 07.00 bis 23.00 Uhr persönlich erreichbar

Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz

Versichertenältester: Klaus Schmidt, Schloßberg 20, 67366 Weingarten, Tel. 06344/5888, Termine nach Vereinbarung.

Kostenlose Auskunft in allen Renten- und Versicherungsangelegenheiten der Arbeiter- u. Angestelltenversicherung, Annahme von Anträgen zur Klärung des Versicherungskontos, Hilfeleistung bei Beschaffung fehlender Unterlagen, Annahme von Versicherten- und Hinterbliebenenanträge

Caritas - Zentrum Germersheim, 17er Straße 1, Tel. 07274/9491-0

Online Terminvereinbarung unter www.caritas-zentrum-germersheim.de

Allgemeine Sozialberatung, Schwangerenberatung, Erziehungs-, Ehe- und Lebensberatung, Kinderschutzdienst, Suchtberatung.

Warenkorb, Waldstr. 5 E, Tel. 07274/9738440, Fax 07274/97384419, Öffnungszeiten: Mo., Mi., Do. 10.00-18.00 Uhr, Di. u. Fr. 10.00-14.00 Uhr

Außenstellen:

Suchtberatung Wörth, Mozartstr. 5, Tel. 07271/3421

Erziehungs-, Ehe- und Lebensberatung, Mozartstr. 5, Tel. 07271/2539

Träger: Caritasverband für die Diözese Speyer e.V.

Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst des Caritas-Zentrums

Der ambulante Hospiz- und Palliativberatungsdienst bietet unheilbar erkrankten und sterbenden Menschen kostenlos Beratung und Begleitung an. Unser Angebot richtet sich an alle Menschen, unabhängig von religiöser Orientierung, kultureller Herkunft und sozialer Stellung. Sie erreichen uns im Caritas-Zentrum Germersheim, 17er Str. 1, 76726 Germersheim, Tel.: 07274/703467, Fax: 07274/703469. Ansprechpartner: Frau Horn, Frau Merkle, (Hospizschwestern), Frau Odenwald (Hospizkoordinatorin), mail.: ahpb-germersheim@caritas-speyer.de

Trauertreff des Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienstes

Der Tod eines Menschen gehört zu den tiefsten Erschütterungen im Leben. Nichts wird wieder so sein, wie es war. Wir möchten Ihnen einen Raum bieten, die Trauer zuzulassen und sie mit anderen Menschen zu teilen, die Ähnliches erleben.

Wann? An jedem ersten Mittwoch im Monat von 15:00 bis 17:00 Uhr

Wo? Caritas-Zentrum Germersheim, 1. OG, 17er Str. 1, 76726 Germersheim.

Telefonische Anmeldung bei Frau Christine Merkle, 07274/ 703467.

Fachdienste für Hörgeschädigte

Angebote für hörgeschädigte Menschen:

Berufsbegleitender Dienst und Integrationsfachdienst - Unterstützung bei Problemen am Arbeitsplatz oder bei der Arbeitsplatzsuche. Ambulante Erziehungshilfen - Unterstützung bei Erziehungsproblemen. Landes-Dolmetscherzentrale für Gebärdensprachdolmetscher - Vermittlung ausgebildeter und kompetenter Gebärdensprachdolmetscher. Allgemeine Sozialberatung - Unterstützung bei allen persönlichen Fragen und Problemen.

Büro: Karolinenstr. 29, 67227 Frankenthal, Tel. 06233/3458-0, Fax: 06233/3458-27, Schreibtelefon: 06233/3458-25, E-Mail: frankenthal@gehoerlose-rlp.de; www.gehoerlose-rlp.de;

Sprechstunde vor Ort: Westring 3 a, Landau. Jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat von 17.00 bis 19.00 Uhr und nach Vereinbarung.

Berufsbegleitender Dienst

Fachdienst für behinderte und psychisch erkrankte Arbeitnehmer und deren Arbeitgeber

Kostenlose Beratung und Hilfe bei Problemen am Arbeitsplatz

Arbeitskreis für Aus- und Weiterbildung e.V., Westbahnstraße 21, 76829 Landau, Tel. 06341-9273-10, -14 oder -16.

Jugend- und Suchtberatungs- und -behandlungsstelle

Trommelweg 11 b, 76726 Germersheim, Tel. 07274/919327

Sprechzeiten: Mo., Di., Do. 09.00 - 17.00 Uhr, Mi. 09.00 - 19.00 Uhr, Fr. 09.00 - 15.00 Uhr und nach Vereinbarung.

Offene Sprechstunden: Mi. v. 17.00 - 18.00 Uhr und Do. von 09.00 - 10.30 Uhr

AWO-Beratungsstelle für Partnerschafts-, Familien- und Lebensfragen des Bezirksverbandes Pfalz

Waldstraße 38, 76870 Kandel, Tel. 07275-9886850, Fax 07275-9886859, E-Mail: Beratungsstelle@awo-suedpfalz.de

Telefonische Sprechzeiten: montags bis freitags von 11.30 - 12.30 Uhr.

Die Beratungsstelle ist kostenfrei für alle offen. Sie bietet Unterstützung bei familiären und persönlichen Problemen.

Deutscher Kinderschutzbund (DKSB), Kreisverband Germersheim e.V.

Kinder- und Jugendtelefon - die Nummer gegen Kummer: 0800 - 111 0 333

Leere Wiege

Selbsthilfegruppe, Treffen in Landau für Eltern, die ihr Kind in der Schwangerschaft oder kurz nach der Geburt verloren haben. Kontakt: Ramona Suthues, Tel. 06341/630 58 62

Beratung und Unterstützung bei Verabschiedung und Bestattung - Kontakt: Helga Beisel, Tel. 06347/455, www.leere-wiege.com Die Angebote sind kostenfrei und der Einstieg in die Gruppe jederzeit möglich.

Leere Wiege, Helga Beisel, Fuchsbachweg 1, 67378 Zeiskam, Tel./Fax-Nr. 06347/455, E-Mail: helga-beisel@leere-wiege.com

Sozialdienst Kath. Frauen und Männer

Betreuungsverein für den Landkreis Germersheim e.V., Königstr. 25 a, Germersheim, Tel. 07274/70782-0.

Information, Beratung und Hilfe bei gesetzlichen Betreuungen, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung. Termine nach Vereinbarung.

AIDS-Beratungsstelle beim Gesundheitsamt Germersheim, Hauptstr. 25

Sprechstunden nach telef. Vereinbarung unter Telefonnummer: 07274/53469;

Ansprechpartner: Herr Dr. Jestrabek, Frau Halstenberg

Es werden angeboten:

• anonymer, kostenloser, auf Wunsch auch namentlicher HIV-Antikörpertest

• anonyme telefonische und persönliche Beratung und Information

• Informationsveranstaltungen für Schulen und andere Gruppen

Diakonisches Werk Germersheim

Sozial-, Lebens- und Schwangerschaftsberatung, Schwangerschaftskonfliktberatung (staatlich anerkannt mit Beratungsschein), Vermittlung von Kuren und Erholungen

Hauptstraße 1, 76726 Germersheim, Tel. 07274/1248

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 09.00 - 12.00 Uhr, Mi. 14.00 - 16.00 Uhr und nach Vereinbarung

Fachdienst für Integration und Migration (Migrationserstberatung für erwachsene Migranten)

Hauptstraße 1, 76726 Germersheim, Tel. 07274/1248

Öffnungszeiten: Di. - Do. 09.00 - 12.00 Uhr, Mi. 14.00 - 16.00 Uhr und nach Vereinbarung

Schwangerenkonfliktberatung des Diakonischen Werks

Mit Ausstellen des Beratungsscheines

Hauptstraße 1, 76726 Germersheim, Tel. 07274/1248

Pflegestützpunkt Germersheim, Bismarckstr. 12, 76726 Germersheim

Der Pflegestützpunkt informiert und berät hilfe- und pflegebedürftige, kranke oder behinderte Menschen und ihre Angehörigen über alle Unterstützungs- und Finanzierungsmöglichkeiten. Wir beraten Sie unabhängig, unverbindlich, kostenlos und unter Wahrung der Schweigepflicht. Bitte vereinbaren sie einen persönlichen Termin im Pflegestützpunkt oder bei Ihnen zu Hause.

Tel. 07274-7030392 (Frau Ahilger, Frau. Stepp) oder Tel. 07274-7030177 (Frau Scheib). E-Mail: germersheim@psp-germersheim.de

Alzheimer Selbsthilfe Gruppe

Wir treffen uns immer am 1. Montag im Monat zwischen 15.00 bis 16.30 Uhr;

Ort: Besprechungsraum des Caritas-Altenzentrums St. Elisabeth, Reduitstr. 1, 76726 Germersheim

Es besteht die Möglichkeit, für die Dauer der Treffen Angehörige mit Demenzerkrankung betreuen zu lassen.

Gelegenheit zum Abendessen gegen einen Unkostenbeitrag ist gegeben (Voranmeldung nötig).

Als Ansprechpartner stehen Ihnen für nähere Informationen gerne zur Verfügung:

Ulrike Lutz, ehrenamtliche Leiterin der Alzheimer Selbsthilfe Gruppe, Tel. 06232 / 68 37 336 / -337

Timo Kittler, Einrichtungsleitung im Caritas Altenzentrum St. Elisabeth, Tel. 07274/94710

Selbsthilfegruppe: "Chronische Schmerzen, was nun?"

Treffen jeden 3. Montag im Monat um 17:00 Uhr im Pflegestützpunkt Herxheim, Käsgasse 15. Die Teilnahme ist kostenlos und unverbindlich. Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Beltran zur Verfügung. Tel. 07276/5030164. E-Mail Sonia.Beltran@pflegestuetzpunkte.rlp.de

Interventionsstelle gegen häusliche Gewalt Südpfalz

Nordring 15 c, 76829 Landau.

Sorgentelefon: 06341/3819-22, Fax: 06341/3819-29, E-Mail: haeuslichegewaltld@web.de

Kreuzbund e.V. Speyer, Selbsthilfe-Helfergemeinschaft für Alkohol- und Suchtgefährdete und deren Angehörige.

Bahnhofstraße 31, 67346 Speyer, Info Herr Fischer 0175 9326313.

AVT Gruppe alkoholauffällige Verkehrsteilnehmer zur Vorbereitung auf eine MPU.

Diabetiker Selbsthilfegruppe, Germersheim

Ansprechpartnerin: Brigitte Müller, Kirchstr. 216, 67368 Westheim, Tel. 06344/3425

Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e.V.

Beratung für Tumorkranke und Angehörige in Speyer

Sprechstunden im Diakonissen-Stiftungskrankenhaus,Haus in der Hilgardstr. 26, jeden Dienstag von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr, 2. OG, Zimmer 208, Telefon: 06232/22-1364; Haus in der Spitalgasse 1, jeden Dienstag von 14.00 - 15.00 Uhr, 2. OG, Zimmer 2208, Telefon: 06232/18106.

Sie können uns von Montag bis Freitag von 09.00 - 13.00 Uhr in der Beratungsstelle Ludwigshafen, Ludwigstr. 65, Tel. 0621/578572, erreichen. Die Beratungen sind kostenfrei und vertraulich. Die Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der auf Spenden und Fördermittel angewiesen ist. Spendenkonto: Sparkasse Ludwigshafen, Kto.Nr. 1556950, BLZ 54550010.

Germersheimer Tafel e.V.

Waldstr. 15 (gegenüber Jobcenter), 76726 Germersheim

Ausgabezeiten: Mittwoch von 13.00 - 14.00 Uhr, Freitag von 11.00 - 12.15 Uhr, Büro/Sprechstunden: Mittwoch 10.00 - 11.30 Uhr, Telefon/Homepage/Mail: 07274/9498499 (von 09.00 bis 11.00 Uhr), www.germersheimer-tafel.de, info@germersheimer-tafel.de

KISS Pfalz Selbsthilfetreff Pfalz e.V.

Speyerer Str. 10, 67483 Edesheim, Tel. 06323/989924, Fax 06323/7040750, Sprechzeiten: Mo. 17.00 - 19.00 Uhr, Di. 09.00 - 12.00 Uhr, Do. 10.00 - 16.00 Uhr, Fr. 09.00-12.00 Uhr, www.kiss-pfalz.de

Arbeiterwohlfahrt - Schuldner- und Insolvenzberatung

Terminvereinbarung für die Sprechstunde unter Tel. 06341/83613


_____________________________________________________________________


 
Kontaktadressen
        Verbandsgemeindeverwaltung
        Verbandsgemeindewerke
        Zweckverband Wasserversorgung
        Hauptstraße 60

        D - 67360 Lingenfeld     GoogleMaps
        Telefon: 0 63 44 / 509 - 0
        Telefax: 0 63 44 / 509 - 199
        E-Mail-Adressen:


        e-mail_Adressen1
        e-mail_Adressen2
        e-mail_Adressen3

        • Organigramm der Verwaltung

        • Verzeichnis der Bediensteten

        Öffnungszeiten
        montags und dienstags
        08:00 bis 12:00 Uhr und
        14:00 bis 16:00 Uhr

        mittwochs (Dienstleistungstag)
        08:00 bis 12:30 Uhr und
        14:00 bis 18:00 Uhr

        donnerstags
        08:00 bis 12:00 Uhr
        nachmittags geschlossen

        freitags (Dienstleistungsmittag)
        08:00 bis 13:00 Uhr
        Wetteraussichten für Lingenfeld
        SWR - Regionalnachrichten

        swr_logo

        Metropolregion Rhein-Neckar

        MRN_Logo