Wohnraumförderung

Neuausrichtung der rheinland-pfälzischen Wohnraumförderung:
ISB vergibt Darlehen für selbst genutzte Wohnimmobilien
 
Seit dem 1. April 2013 werden die Mittel für den Bau oder Erwerb von Wohn- eigen- tum und die Modernisierung selbst genutzter Wohnimmobilien direkt von
der landeseigenen Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) vergeben. Anträge für die neuen „ISB-Darlehen Wohneigentum“ und „ISB-Darlehen Modern-isierung“ können ab sofort über die Kreis- und Stadtverwaltungen bei der ISB ge- stellt werden. Darauf weist die Kreisverwaltung Germersheim hin.

Das Wohnen in der eigenen Immobilie hat in Rheinland-Pfalz nach wie vor einen hohen Stellenwert, was die Wohneigentumsquote in Höhe von 58 Prozent belegt.
Damit liegt das Land auf Platz zwei im deutschlandweiten Vergleich. Durch die
Erhöhung der Einkommensgrenzen wird der Kreis der Förderberechtigten erweit- ert, und dadurch werden etwa zwei Drittel der rheinland-pfälzischen Bevölkerung erreicht. Mit einem Zinssatz in Höhe von 2,45 Prozent p.a. bei einer Zinsfest-schreibung von zehn Jahren bietet die ISB nachrangige Kredite zu erstrangigen Kondition- en und bleibt wichtiger Finanzierungspartner der Kreditinstitute.

Bis zu 100.000 Euro kann das Darlehen für den Bau oder Erwerb einer Wohnim- mobilie betragen, in der Stadt Mainz bis zu 120.000 Euro. Modernisierungsmaß-nahmen an Bestandsimmobilien von Haushalten bis zu vier Personen können mit Darlehen in Höhe von maximal 60.000 Euro gefördert werden. Beantragt werden
die ISB-Darlehen über die zuständigen Stadt- und Kreisverwaltungen. Zuvor stellen die Verwaltungen Förderbestätigungen aus, die mit dem Antrag einzureichen sind.

Mit dem Darlehen ermöglicht die ISB insbesondere jungen Familien das Wohnen
in der eigenen Immobilie. Ebenso unterstützt sie die Anpassung der Wohnungsbe-stände an die Bedürfnisse älterer und behinderter Menschen, die Verbesserung der energetischen Standards sowie die Erhöhung des Gebrauchswertes der eigenen Immobilie.


   Informationen erteilt die Kreisverwaltung Germersheim, Herr Kindler
  
  
Telefon: 0 72 74 / 5 32 90
   E-Mail: h.kindler@kreis-germersheim.de.


   Ansprechpartner für alle Fragen der Wohnraumförderung:
  
   Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB)
  
Löwenhofstraße 1
   55116 Mainz
   Telefon: 0 61 31 / 61 72 - 19 91
   E-Mail: wohnraum@isb.rlp.de.        
  

 
   Weitere Informationen finden Sie unter:

   



 
Kontaktadressen
        Verbandsgemeindeverwaltung
        Verbandsgemeindewerke
        Zweckverband Wasserversorgung
        Hauptstraße 60

        D - 67360 Lingenfeld     GoogleMaps
        Telefon: 0 63 44 / 509 - 0
        Telefax: 0 63 44 / 509 - 199
        E-Mail-Adressen:


        e-mail_Adressen1
        e-mail_Adressen2
        e-mail_Adressen3

        • Organigramm der Verwaltung

        • Verzeichnis der Bediensteten

        Öffnungszeiten
        montags und dienstags
        08:00 bis 12:00 Uhr und
        14:00 bis 16:00 Uhr

        mittwochs (Dienstleistungstag)
        08:00 bis 12:30 Uhr und
        14:00 bis 18:00 Uhr

        donnerstags
        08:00 bis 12:00 Uhr
        nachmittags geschlossen

        freitags (Dienstleistungsmittag)
        08:00 bis 13:00 Uhr
        Wetteraussichten für Lingenfeld
        SWR - Regionalnachrichten

        swr_logo

        Metropolregion Rhein-Neckar

        MRN_Logo

        Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cokkies verenden. Weitere Informationen.
        OK