Senioren



Informationen zum
Thema Seniorenarbeit

 

In unserer Verbandsgemeinde nimmt die Zahl der Seniorinnen und Senioren
zu und es ist eine ganz wichtige Aufgabe der Kommunalpolitik und der örtlichen
Verwaltungen, die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass sich auch ältere Menschen in unserer Verbandsgemeinde wohlfühlen.
Daher gilt es Angebote zu schaffen, die sich am Bedarf der Seniorinnen und Senioren orientieren.


Informativ, übersichtlich und kompakt –

so präsentiert sich der neue Seniorenwegweiser der Verbandsgemeinde Lingenfeld.
Auf 52 Seiten sind Informationen, nicht nur für ältere Bürgerinnen und Bürger, gebündelt zu finden. So gibt es unter anderem Adressen zur Altenpflege, aber
auch Tipps für Freizeit und Finanzen.


Der Seniorenwegweiser kann interaktiv angeschaut werden - bitte Bild anklicken.



Seniorenbeauftragte

Der Verbandsgemeinderat Lingenfeld hat in seiner Sitzung am 28. März 2012 den Grundsatzbeschluss gefasst für den Bereich derVerbandsgemeinde Lingenfeld eine/n ehrenamtlichen kommunalen Seniorenbeauftragte/n zu bestellen. Im Bedarfsfalle kann auch ein/e Stellvertreter/in bestellt werden. Am 20. Juni 2012 erfolgte dann die Wahl des ersten kommunalen Seniorenbeauftragten für den Bereich die Verbandsgemeinde Lingenfeld.

Der ehrenamtliche Seniorenbeauftragte soll die Interessen älterer Einwohnerinnen und Einwohner im Bereich der Verbandsgemeinde Lingenfeld wahrnehmen und sich für deren Interessen einsetzen. Ältere Einwohnerinnen und Einwohner sowie ihre Angehörigen haben oft keine geeigneten Ansprechpartner, deshalb ist es wichtig, dass sie sich Rat und Hilfe bei verständnisvollen, kompetenten und einfühlsamen Kontaktpersonen einholen und sich sicher sein können, dass diese ein offenes Ohr für ihre Probleme und Bedürfnisse haben. Die zentrale Beratung von Seniorinnen und Senioren und deren Angehörigen stellt ein wichtiges Aufgabenfeld des ehrenamtlichen Seniorenbeauftragten dar.

So erhalten die Seniorinnen und Senioren beispielsweise Informationen zu lokalen Angeboten, Leistungen und gesetzlichen Möglichkeiten über/bei:

  • Pflegedienste, Altenhilfeeinrichtungen und betreutes Wohnen
  • spezielle Hilfe für alleinstehende Frauen und Männer im Alter,
  • wie z.B. Essen auf Rädern, Hausnotrufsysteme u.ä.

  • Möglichkeiten der Vorsorge durch (Alters-)Vorsorgevollmacht

  • Betreuungsverfügung und Patientenverfügung

  • persönlichen Problemen des täglichen Lebens

  • Formen und Möglichkeiten des altersgerechten Wohnens (Wohnraumberatung und -anpassung)

  • Erstellung eines Seniorenwegweisers für den Bereich der Verbandsgemeinde Lingenfeld

Bei Bedarf werden auch Kontakte zu anderen Beratungsstellen vermittelt. Die Initiierung, Förderung und Koordinierung von Ehrenamtlichen, Selbsthilfe- und Initiativgruppen stellt ein weiteres wichtiges Aufgabenfeld des ehrenamtlichen Seniorenbeauftragten dar. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen, wie z. B. Volkshochschulen, sozialen Diensten, um ein möglichst effektives Angebot anbieten und vernetzen zu können. Zum einen soll hierdurch auf diejenigen Bedürfnisse von Seniorinnen und Senioren eingegangen werden, die nicht durch professionelle Dienste abgedeckt werden können. Andererseits bieten viele Projekte die Möglichkeit, sich in den verschiedenen Bereichen ehrenamtlich einzusetzen und somit Freizeit sinnvoll zu gestalten. Gerade in der heutigen Zeit, in der öffentliche Mittel immer knapper werden, wird das bürgerschaftliche Engage- ment in Form ehrenamtlicher Tätigkeiten zunehmend wichtiger.

Bei der Tätigkeit des Seniorenbeauftragten handelt es sich gemäß § 18 Absatz 2 GemO RP um ein Ehrenamt. Der Seniorenbeauftragte wird vom Verbandsgemein- derat für die Dauer von fünf Jahren gewählt.

Die Kontaktdaten des kommunalen Seniorenbeauftragten für den Bereich der Verbandsgemeinde Lingenfeld lauten:




Ulrich Lothringen

 kommunaler Seniorenbeauftragter   

         

Dienstanschrift

  Verbandsgemeindeverwaltung Lingenfeld,
  Hauptstraße 60, 67360 Lingenfeld

 Privatanschrift

  Karl-Lehr-Straße 36
  67363 Lustadt

 Telefon

  0 63 47 / 4 30
 E-Mailadresse
  seniorenbeauftragter[at]vg-lingenfeld[dot]de






Paul Meyer
Ulrike Laudani
Gustav Freye

v.l.n.r. :

 

Paul Meyer

 
 Termine nach telefonsicher Vereinbarung
 Telefon: 06344/8761  oder Email an:
 seniorenbeauftragter[at]westheim-pfalz[dot]de


Ulrike Laudani Termine nach telefonischer Vereinbarung
 Telefon: 06347/6060009 oder Email an:
 u.laudani[at]lustadt.[dot]de

Gustav Freye
 
 Sprechzeiten jeden 3.Mittwoch im Monat
 von 16.30 bis 17.30 Uhr im Rathaus der
 Ortsgemeinde Schwegenheim
 Telefon: 06344/1785 oder Email an:  
 rathaus.seniorenbeauftragter[at]schwegenheim[dot]de

Stand: 17.04.2019 16:48
 
Kontaktadressen
        Verbandsgemeindeverwaltung
        Verbandsgemeindewerke
        Zweckverband Wasserversorgung
        Hauptstraße 60

        D - 67360 Lingenfeld     GoogleMaps
        Telefon: 0 63 44 / 509 - 0
        Telefax: 0 63 44 / 509 - 199
        E-Mail-Adressen:


        e-mail_Adressen1
        e-mail_Adressen2
        e-mail_Adressen3

        • Organigramm der Verwaltung

        • Verzeichnis der Bediensteten

        Öffnungszeiten
        montags und dienstags
        08:00 bis 12:00 Uhr und
        14:00 bis 16:00 Uhr

        mittwochs (Dienstleistungstag)
        08:00 bis 12:30 Uhr und
        14:00 bis 18:00 Uhr

        donnerstags
        08:00 bis 12:00 Uhr
        nachmittags geschlossen

        freitags (Dienstleistungsmittag)
        08:00 bis 13:00 Uhr
        SWR - Regionalnachrichten

        swr_logo

        Metropolregion Rhein-Neckar

        MRN_Logo

        Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cokkies verenden. Weitere Informationen.